Info
Allgemeine Info zu Yoga

Yoga gehört zu den 6 großen philosophischen Systeme Indiens und basiert auf den Yoga-Sutras des Patanjali. Diese werden auch 8-stufiger Weg oder Ashtanga-Yoga genannt, nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Übungsstil des Hatha-Yoga.

Die 8 Stufen sind:

  1. Yama (unsere innere Einstellung in Bezug auf unsere Umwelt)
  2. Niyama (unsere innere Einstellung in Bezug zu uns selbst)
  3. Asana (Körperhaltung) Pranayama (Atemübung)
  4. Pratyahara (Zurückziehen der Sinne)
  5. Dharana (Konzentration)
  6. Dhyana (Meditation)
  7. Samadhi (Erkenntnis)

Das Wort Yoga entstammt dem Sanskrit, der altindischen Sprachform, und bedeutet Verbindung. Gemeint ist die Verbindung von körperlichen und geistig-emotionalen Vorgängen, die durch eine bewußte Atemführung beeinflußt werden.

Hatha-Yoga ist die Übungsform des Yoga hier im Westen. Hatha bedeutet Kraft/Anstrengung und Hatha-Yoga bezeichnet demzufolge den Yogaweg über den Körper mit den Körperhaltungen (Asanas), den Atemübungen (Pranayama) Konzentrations- und Entspannungsübungen (Dharana), die den Weg in die Meditation (Dhyana) öffnen. Die ursprünglichen Texte des Hatha-Yoga sind die Hatha-Yoga Pradipika, die Gheranda-Samhita und die Siva-Samhita.

Die vielen Übungs-Stile des Hatha-Yoga unterscheiden sich vor allem in der Methodik der Asanas sowie in der ursprünglichen Herkunft, der Tradition.

In der Meditation verbindet sich der Hatha-Yoga mit dem Raja-Yoga, dem königlichen Weg der Meditation und einem der 4 großen Yogawege Indiens.