Angebote Info
Infos zu den Angeboten in der Yogaschule

Fortlaufende Kurse bieten die beste Möglichkeit, langfristig mentale Entspannung, Energie, Frische und Wohlbefinden zu erlangen, die eigene Yogapraxis in den Alltag zu integrieren und die Resilienzfähigkeit zu steigern. Auf der Grundlage eines pädagogischen Kurskonzepts mit Einheiten von 8-12 Wochen Länge bildet jede Übungsstunde eine in sich abgeschlossene Einheit mit verschiedenen Asanas, der Tiefenentspannung, mit Atemübungen, Meditation sowie Philosophie (siehe auch mein Unterricht)

Im Jahresverlauf bieten verschiedene Grundthemen eine interessante und abwechslungsreiche Unterrichtsgestaltung.

Die Durchführung richtet sich nach den individuellen Möglichkeiten der Übenden. Dieses wird unterstützt durch den Einsatz von Yogaübungshilfen wie z.B. Klötzen, Gurten, Sitz- bzw. Schulterstandplatten, Decken u.a. Körpergerechtes Üben wird so ermöglicht und die Leichtigkeit + Stabilität einer Übung kann länger in Atemverbundenheit erfahren werden.

Ein Einstieg in meine Kurse ist nach Absprache unkompliziert möglich, sofern es genügend freie Plätze gibt. Liegt noch keine Yoga-Erfahrung vor, empfehle ich ein Einstiegsseminar. Schnupperstunden sind nach vorheriger telefonischer Anmeldung möglich. Falls Kurse schon belegt sind führe ich Wartelisten. Rufen Sie mich an, ich berate Sie gerne!

Sie sind Yoga interessiert und wollten schon immer mal wissen was Yoga ist und wie Yoga funktioniert? Sie möchten mich und meinen Unterricht Kennen lernen? Du hast schon etwas Yoga-Erfahrung, vielleicht lange her, aber Dir fehlen die Hintergründe und das Basiswissen? Diese Seminare sind auch als Ersatz für Schnupperstunden gedacht und bieten einen schönen und achtsamen Einstieg in den Yoga.

Es sind entweder Kurzseminare, an einem Abend oder Wochenendseminare von Freitagabend bis Samstagmittag, teils auch in Zusammenarbeit mit öffentlichen Einrichtungen, z.B. der VHS Osnabrück.

In diesen Seminaren üben wir Asanas, einfache Pranayamas (Atemübungen), Konzentrations- und Entspannungsübungen, alles abgestimmt auf die persönlichen Möglichkeiten. Außerdem entsteht erster Kontakt in der Übungsweise mit Hilfsmitteln wie Klötzen, Gurten, Sitzplatten usw. (siehe auch mein Unterricht).

Grundkenntnisse zur Yoga- Philosophie, den Yogastilen, anatomische und physiologische Aspekte der Yoga-Vollatmung sowie deren psychologische Wirkung in Theorie und Praxis ergeben ein Gesamtbild zum Thema Yoga, inkl. Handout. Es bleibt Zeit und Raum für Fragen, Gespräche und Yogaliteratur.

Durch meine Einstiegskurse entsteht Handlungskompetenz, so dass jeder seinen Yoga finden kann.

Der beste Einstieg in den Yoga überhaupt!

Das nächste Einstiegsseminar hier

 

Betriebliche Gesundheitsförderung hat in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Jedem Arbeitgeber stehen bestimmte steuerliche Freibeträge für die Gesundheitsvorsorge der MitarbeiterInnen zur Verfügung.

Yoga hat sich vor allem als präventives Stressmanagement zur Entspannung bewährt. Gleichzeitig führt Yoga aber auch zum Erhalt und der Verbesserung von Körpermotorik und Beweglickeit, sorgt für Muskeldehnung und führt zu Muskelaufbau.

Vor allem schult Yoga jedoch die eigene, innere Selbstwahrnehmung. Durch diese Achtsamkeit für den eigenen Körper können Fehlhaltungen, die grade im Alltag am Arbeitsplatz zu erneuten Verspannungen führen können, frühzeitig erkannt und beseitigt werden.                               

Mentaler Streß durch Überlastung kann mithilfe einfacher Kurzentspannungen und Atemübungen aus dem Yoga gut begegnet werden. Vor allem bei Rückenschmerzen, Herz-, Kreislauferkrankungen, Diabetis mellitus, Depressionen und nach Brustkrebs ist eine positive und verbessernde Wirkung durch Yoga bewiesen.

Lesen Sie dazu auch die Broschüre des Berufsverbandes der Yogalehrenden in Deutschland (BDY): Yoga in Prävention und Therapie

Ich führe Gesundheitsförderung in Ihrem Betrieb als Schnupperkurs, bei Gesundheitstagen oder als dauerhaftes Angebot bei Ihnen vor Ort durch. Fragen Sie auch Ihre Krankenkasse und rufen mich an. Ich unterbreite Ihnen gerne ein Angebot.

In meiner Yoga-Praxis arbeite ich als Heilpraktikerin Psychotherapie im Einzelsetting therapeutisch mit Yoga. Dabei setze ich die Mittel und Techniken des Yoga bei verschiedenen Beschwerde- und Krankheitsbildern ein.

Dieses können z. B. sein:

  • Stress und Burnout
  • Schlafstörungen
  • Psychosomatische und somatische Beschwerden wie: Bluthochdruck, vegetative Störungen, Migräne, Schmerzen etc.
  • Depressive Verstimmungen
  • Ängste und Phobien (verschiedenster Art)
  • Lebensänderungen und -krisen
  • Spezielle Frauenthemen( z.B. Geburt, Hormonumstellungen, Wechseljahre)

Yogatherapie beinhaltet sowohl die Körper- und Atemübungen des Yoga, Konzentrations- und Entspannungsübungen als auch die Meditation. Yogatherapie ist eine Körper- und Entspannungstherapie, wunderbar auch geeignet zur Schulung der inneren Achtsamkeit.

Ganz hervorragend eignet sich Yoga als Zusatz- bzw. Ergänzungstherapie zu einer bereits bestehenden Psychotherapie oder als Weiter- und Nachbehandlung. In der Yogatherapie wird in spezifischer Absicht ein Gesundheitsproblem behandelt, dabei bleibt der ganzheitliche Ansatz erhalten und kann sich heilend, ausgleichend, beruhigend oder vitalisierend auswirken.

Ziel der Yogatherapie kann z.B. das Weiterüben in Kleingruppen, Yogakursen oder zu Hause zur fortgesetzten Stabilisierung der Situation sein. Mehr dazu: Yoga-Praxis

Im persönlichen Einzeltraining ist Yoga intensiver und individueller einsetzbar als in Gruppenstunden. Abgestimmt auf die Bedürfnisse der einzelnen Person können bestimmte Themenschwerpunkte gezielt erarbeitet werden. Dabei kann es sich sowohl um körperliche Beschwerden als auch um psychosomatische Probleme handeln.

Yoga beinhaltet in seiner Vielfalt beeindruckende und sehr wirkungsvolle Methoden mit fast unbegrenzten Möglichkeiten, sich unter neuen Gesichtspunkten zu sehen und Veränderungen zu bewirken.

Personal Yogatraining ist auch als Korrektur für das eigene Üben sinnvoll, es bleibt mehr Raum für das individuelle Einnehmen eines Asana und das persönliche Gespräch. Zusätzlich besteht immer die Möglichkeit sich einen eigenen Übungsablauf zu gestalten. Dieses ist für die eigene Yoga- Praxis ein wichtiger Schritt. Natürlich stelle ich auf Wunsch auch individuelle Übungspläne zusammen.

Atemübungen (Pranayama) und Meditation können ebenfalls im Einzeltraining erlernt, überprüft und erweitert werden.

Ebenso ist Einzeltraining für (angehende) Yogalehrende eine gute Ergänzung und Erweiterung zur oder nach der Ausbildung. Profitieren Sie von meiner mehr als 30-jährigen Yogaerfahrung und 20-jährigen Yogalehrtätigkeit.

Die Termine finden nach vorheriger Absprache statt.

Sich mit Yoga auf die Geburt vorzubereiten, schafft sowohl in körperlicher als auch in emotionaler Hinsicht eine gute Möglichkeit, aktiv und trotzdem entspannt zu sein.

Die sanften Dehnübungen des Yoga lassen die Muskeln weicher und elastischer werden. Der Wechsel zwischen Anspannung und Entspannung fördert, vor allem im Zusammenspiel mit dem Atem, das bewußte Loslassen und ist daher besonders hilfreich während der Geburt.

Atemübungen, die Tiefenentspannung und die Meditation stabilisieren das Gefühlsleben und erfrischen Körper und Geist.

Die Yogaübungen werden lebendig vermittelt und so erlernt, dass sie zu Hause weiter geübt werden können. Sie helfen bei vielerlei Problemen in der Schwangerschaft und verschaffen Energie und Ruhe, Zuversicht und Gelassenheit.

Der Kurs ist schon zu Beginn der Schwangerschaft geeignet, kann jedoch zu jedem Zeitpunkt der Schwangerschaft belegt werden. Ein Übungsskript wird ausgehändigt.

Der Kurs `Yoga in der Schwangerschaft`über 8 x 75 Minuten ist als Präventionskurs von den Krankenkassen anerkannt. Er findet in der Yogaschule in Zusammenarbeit mit der Ev. FaBi statt. Der nächste Kurs- bitte hier schauen

Iyengar- Yoga mit Melanie Tholen! Bereits seit 2004 findet dieser beliebte Workshop einmal jährlich in der Yogaschule statt.

Dieser Tag vertieft die Einblicke in den Körper, schafft mentale Ruhe und Klarheit und verfeinert das Körperbewußtsein. Der therapeutische Ansatz des Iyengar- Yoga ist hilfreich bei vielen körperlichen Problemen und kann die Vorgehensweise der eigenen Übungspraxis verbessern.

Melanie Tholen ist zertifizierte Iyengar-Yogalehrerin mit einem eigenen Yoga- Studio in Bielefeld. Ihre lebendige und erfrischende Art zu unterrichten ist für jeden Teilnehmenden eine Bereicherung zur eigenen Übungspraxis. Weitere Informationen zu Melanie Tholen erhalten Sie  hier.

Mini Workshops und Themenseminare:diese kurzen Tagesseminare und Workshops mit verschiedenen Themenschwerpunkten können als Ergänzung/ Vertiefung zu den fortlaufenden Kursen oder einzeln gebucht werden.

Yoga für Anfänger: Der theoretische Hintergrund des Hatha-Yoga, praktische und einfache Yogaübungen (Asanas) und die Yoga-Vollatmung in Theorie und Praxis sind das Thema dieses Seminars. Es werden Informationen rund um das Thema Yoga gegeben.

Der Sonnengruß (Surya namaskar) nach Sivananda gilt als die Grundform dieser dynamischen Übungsreihe (Vinyasa). Im Atemfluß werden 12 einzelne Körperhaltungen hintereinander geübt. Der gesamte Körper wird aktiviert, die Kondition und die Kraft erhöht. Das vegetative Nervensystem wird beruhigt und die Konzentrationsfähigkeit gesteigert.

Der Mondgruß (Chandra namaskar) ist eine selbst entwickelte dynamische Übungsreihe (Vinyasa), die fast alle Monstellungen sowie verbindende Übungssequenzen beinhaltet. Fließender und leichter als der Sonnengruß, jedoch ebenso aktivierend und die Kondition steigernd. Der Mondgruß kann hervorragend auf die persönlichen Bedürfnisse angepasst werden.

Chakra, Prana und Kundalini sind die feinstofflichen Aspekte des Hatha-Yoga. In diesem Seminar klären wir die Begriffe und inhaltlichen Bestandteile auf der Grundlage der Hatha-Yoga-Pradipika und erfahren durch die Yogapraxis wie sie aktiv wahrnehmbar werden bzw. aktiviert werden können.

Präzision in Asanas. Hier werden die einzelnen Übungen zum Teil mit Hilfsmitteln wie Decken, Gurten, Klötzen u.a. je nach persönlicher Konstitutuion ganz genau erarbeitet. Dadurch entsteht ein vertieftes Körperverständnis und Übungserleben. Yogaübungshilfen verschaffen Leichtigkeit und mentale Ruhe beim Verweilen in den Asanas, die - anatomisch und physiologisch korrekt ausgericht - auch bei körperlichen Problemen gut durchführbar und hilfreich sind.

Vipassana Meditation: sie stammt ursprünglich aus der buddhistischen Tradition und ist die Grundlage bzw. Ausgang aller Achtsamkeitsmeditationen. Jon Kabat Zinn hat diese Methode weiterentwickelt woraus MBSR (Mindful Based Stress Reduction), eine Methode die in der Psychologie und in psychiatrischen Kliniken zur unterstützenden Therapie eingesetzt wird

Yoga für Frauen beinhaltet hilfreiche Körper- und Atemübungen die gezielt bei Frauenproblemen eingesetzt werden können, z. B. bei Menstruationsbeschwerden, im Klimakterium, nach Geburten, bei Beckenbodenproblemen sowie Störungen des vegetativen Nervensystems. Yoga wirkt sich indirekt auf das Hormonsystem des Körpers positiv aus, indem plötzliche, starke Schwankungen ausgeglichen und reguliert werden.

Umkehrhaltungen wie Kopfstand und Schulterstand werden in aktiver und passiver Form geübt. Individuell können diese Übungen auf die Bedürfnisse der Situation und des Körpers so abgewandelt werden, dass die gute Wirkung erhalten bleibt. Wichtig bei diesen Haltungen ist das genaue Erlernen mit Hilfsmitteln, wodurch Mühelosigkeit und längeres Verweilen in der Haltung problemlos möglich wird. So kann jeder für sich seine Umkehrhaltung finden.